Gemeinsame Namen

Festlegung vor, oder bei der Trauung - wahlweise einer der beiden Namen.
Bei keiner ausdrücklichen Einigung: Traditionell Name des Mannes.


Doppelnamen

Derjenige Verlobte, der als Ehegatte den Familiennamen des anderen als gemeinsamen Familiennamen zu führen hat,
kann erklären, seinen bisherigen Familiennamen unter Setzung eines Bindestriches zwischen den beiden Namen voran- oder nachzustellen.


Es besteht rechtlich grundsätzlich die Möglichkeit, dass beide Eheleute als erstes ihren Namen weiterführen und einer von beiden (egal wer) den Namen des anderen mit Bindestrich nachstellt (z.B.: Hr. Mayer, Fr. Kern-Mayer, oder Hr. Mayer-Kern, Fr. Kern).

Nachnamen behalten

Weiterführung des eigenen Familiennamens für beide Partner möglich.


Nachnamen für Ihr Kind bestimmen

Festlegung vor oder bei der Trauung, wenn kein gemeinsamer Familienname.
Bei keiner ausdrücklichen Einigung: Name des Mannes.

Ehehindernisse

  • Eheband (wenn Sie schon mal gültig verheiratet waren)
  • Religionsverschiedenheit (Ehe eines Getauften und eines Ungetauften)
  • Heilige Weihe (Diakon, Priester)
  • Öffentliches, ewiges Gelübde der Keuschheit
  • Impotenz (Unfähigkeit zur Geschlechtsgemeinschaft)
  • Blutsverwandtschaft
  • Gesetzliche Verwandtschaft (Adoption)
  • Schwägerschaft
  • Gattenmord
  • Öffentliche Ehrbarkeit (so sie Elternteil oder Kind eines früheren Partners heiraten wollen)
  • Bekennen sie sich zur Unauflöslichkeit der Ehe? Ohne Vorbehalte einen Bund fürs ganze   Leben zu schließen?
  • Bereit ihrem Partner das ganze Leben treu zu bleiben und die Verpflichtung zur Treue ihm gegenüber ernst zu nehmen?
  • Bereit Kindern das Leben zu schenken und für ihre Erziehung zu sorgen. Im Besonderen sollten sie auch um die sittliche und religiöse Erziehung besorgt sein.
  • Nach dem Verständnis der Kirche von der Ehe und nach kirchlichem Recht ist die Ehe nur dann gültig, wenn sie mit freiem Willen. Sollten sie sich unfrei fühlen von Drohungen, Zureden, Drängen und Beeinflussen durch andere, oder wenn sie ein anderes Problem haben, ist ein klärendes Einzelgespräch mit Seelsorger noch vor der geplanten Trauung notwendig.



C