Verlobungsfeier im Freien

Inspirationen für die Verlobungsfeier im eigenen Garten

 

Frisch verlobte Paare möchten ihr Glück meist am liebsten mit der ganzen Welt teilen. Freunden und Familie kann die frohe Botschaft am schönsten in Form einer Verlobungsparty mitgeteilt werden. Wer Angst hat, solch eine Veranstaltung könnte altbacken und steif wirken oder befürchtet, die Verlobungsfeier könnte das gesparte Budget für die Hochzeit gefährden, der sollte sich von folgendem Artikel inspirieren lassen.

Die Verlobungsfeier im Garten – Die Einladungen

 

Zu einer echten Verlobungsfeier gehören natürlich auch Einladungsschreiben für die Gäste. Die Karten können selbst gestaltet werden oder sie werden fertig gekauft und von Hand beschriftet.  Besonders persönlich ist es, wenn die Einladungskarten zusätzlich zum Text noch mit einem Foto des Paares versehen werden. Grundsätzlich sollte die Feier zwei bis acht Wochen nach der eigentlichen Verlobung stattfinden. So hat das Brautpaar im Anschluss noch genügend Zeit, sich um die zahlreichen Hochzeitsvorbereitungen zu kümmern.

Möchte das Brautpaar seine Verlobung erst auf der Feier bekannt geben und Freunde und Familie so überraschen, sollten sie einen glaubhaften Vorwand finden, um all ihre Liebsten zur Feier in den Garten zu locken. Ansonsten darf natürlich auch in der Einladung schon die frohe Botschaft zu finden sein. Findet die Verlobungsfeier unter einem bestimmten Motto, etwa „Black and White“ oder „Karibischer Abend“ statt, muss dies den Gästen natürlich ebenfalls im Vorfeld mitgeteilt werden, damit sie beispielsweise ihre Garderobe entsprechend wählen können.

 

 

Die Verlobungsfeier im Garten – Die Dekoration

 

Für eine stimmige Feier ist die Dekoration entscheidend. Je schöner und gepflegter der Garten ist, desto weniger muss dekoriert werden. Ein akkurater Rasen ist natürlich ein Muss. Blumenbeete oder Rosenranken verleihen dem Garten eine romantische Atmosphäre. In den Abendstunden können Lampignons oder auch Gartenfackeln für Licht und eine gemütliche Stimmung sorgen. Tischtücher oder Stuhl-Hussen wirken besonders feierlich. Wer den Vintage-Look bevorzugt, der kann auch antike Gegenstände, wie eine alte Gieskanne, barocke Bilderrahmen oder auch Wanduhren geschickt im Garten platzieren, sodass ein verträumtes Gesamtbild entsteht. 

 

Am wichtigsten ist jedoch die Tischdekoration. Wer es schlicht mag, stellt ein paar Blumen oder auch ein hübsches Windlicht auf jeden Tisch.

 

 

Opulenter sind Kerzenständer oder verspielte Dekorationselemente, wie kleine Herzen oder auch Glasperlen auf den Tischen. 

 

 

Die Verlobungsfeier im Garten – Das Essen

 

 

Das Essen ist wohl der wichtigste Punkt bei der Verlobungsfeier im Garten. Wer es unkompliziert mag, kann einen Caterer engagieren, der für die Verpflegung der Gäste sorgt. Hierbei wird im Vorfeld mit der beauftragten Catering-Firma besprochen, was den Gästen angeboten wird und diese liefert die zubereiteten Speisen dann zum gewünschten Termin. 

 

Familiärer und zudem um einiges günstiger ist es jedoch, wenn einfach gegrillt wird. Wer Angst hat, die Vorbereitungen der Beilagensalate und des Buffets nicht selbst stemmen zu können, bittet einfach die Gäste, etwas zum Buffet beizusteuern. Wer mag, bringt einen selbstgemachten Salat mit, backt einen Kuchen für den Desserttisch oder besorgt Baguette und Brötchen beim Bäcker. Wichtig ist nur, dass alle Gäste vorher angeben, was sie mitbringen, damit am Ende für jeden Geschmack etwas dabei ist. Das Brautpaar kümmert sich um Fleisch, Fisch und vegetarische Alternativen für den Grill. 

 

 

Die Verlobungsfeier im Garten – Die Musik

 

Keine Feier ohne die passende Musik. Wer seine Verlobung im Garten feiert, sollte sich rechtzeitig überlegen, in welcher Art und Weise er für Musik sorgen will. Besonders unkompliziert ist es, einfach die Anlage aufzustellen und eine vorher zusammengestellte Playlist laufen zu lassen. Wer es individueller mag, kann auch einen DJ engagieren, der auf der Gartenparty für Stimmung sorgt. Vielleicht befindet sich ja sogar im Freundeskreis jemand, der diesen Part umsonst übernehmen kann.

 

Wer Live-Musik mehr schätzt kann natürlich auch eine Band buchen. Dabei ist allerdings zu beachten, dass diese für ihren Auftritt auch genügend Platz im Garten braucht, weswegen dies in kleinen Gärten keine Alternative ist. Spielen Freude oder Familienmitglieder Instrumente oder ist jemand der über eine besonders schönen Stimme verfügt, eingeladen, können auch diese Gäste gebeten werden, ihren Teil zu Feier beizutragen und zumindest zeitweise am Abend für die musikalische Unterhaltung zu sorgen. Was gibt es schließlich romantischeres, als die kleine Schwester, die Cousine oder die beste Freundin, die mit engelsgleicher Stimme ein Liebeslied für das glückliche Brautpaar zu Besten gibt?

 

 

 


C