HOCHZEITSPLANUNG

12 - 6 Monate vor der Hochzeit:

  • Gedanken über Rahmen der Hochzeit machen
  • standesamtlich oder auch kirchlich?
  • Hochzeitstermin festlegen
  • Kostenplan festlegen
  • Vorläufige Gästeliste zusammenstellen
  • Papiere fürs Standesamt sammeln: Anmeldung zur Eheschließung ist erst 6 Monate vorher möglich,
  • Reservierungen aber oft schon früher
  • Trauzeugen auswählen 

6 Monate vorher:

  • Bestellung des Aufgebotes: Standesbeamten und Pfarrer aufsuchen
  • Gasthaus/Restaurant für die Hochzeitsfeier reservieren (Testessen!)
  • Musiker für Kirche und Fest buchen
  • Festkalender zusammenstellen (mit Polterabend, Empfang, Hochzeitsessen etc.)
  • Termin mit Fotografen/Videografen abklären
  • Hochzeitskutsche/Oldtimer für die Fahrt zur Kirche/Standesamt reservieren
  • Planen der Hochzeitsreise
  • Helfer für die Organisation der Feier beauftragen (Familie oder Zeremonienmeister) 

4 – 5 Monate vorher:

  • Nun ist es Zeit die Trauringe zu kaufen.
  • Fotograf und Videofilmer engagieren.
  • Brautkleid auswählen inkl. Accessoires wie Schleier, Schuhe, Tasche…
  • Anzug für den Bräutigam
  • Geschenkliste und Hochzeitstisch zusammenstellen
  • (Sonder-) Urlaub beim Arbeitgeber beantragen ( meist 2 Tage)
  • Buchen der Hochzeitsreise
  • Gestaltung und Druck der Einladungen 

 2 – 3 Monate vorher:

  • Gästeliste nochmals überprüfen
  • Einladungen versenden (Rückantwortkarten und Anfahrplan beilegen)
  • Hotelzimmer oder die Hotelsuite für die Hochzeitsnacht buchen
  • Zimmer für auswärtige Gäste bestellen
  • Programmbesprechung mit dem Standesbeamten und Pfarrer
  • Programm für die Trauung drucken
  • Danksagungen vorbereiten
  • Blumenschmuck bestellen: Brautstrauß, Kirchenschmuck, Restaurant... 
  • Mit dem Fotografen die Hochzeitsfotos absprechen
  • Mit dem Videografen den Festtag durchsprechen
  • Evtl. Abschließen eines Ehevertrages
  • Impfungen, falls die Hochzeitsreise nach Übersee geht 

1 Monat vorher:

  • Trauringe abholen
  • Probefrisur machen lassen und Termin für den Hochzeitstag festlegen
  • Organisationsplan machen und mit Aufgabenträgern absprechen
  • Planung des Polterabends
  • Gästetransport abklären: Hochzeits-Konvoi durch die Stadt?
  • Menüfolge und den Raumschmuck im Restaurant durchsprechen
  • Kosmetiktermin und Ausprobieren des Make-ups
  • Hochzeitstorte bestellen
  • Gästebuch besorgen 
  • Vergessen Sie nicht ein kleines DANKESCHÖN Ihren Helfern zu geben. 

1 – 2 Wochen vorher:

  • Hochzeitsgarderobe überprüfen
  • Zeitungsanzeigen aufgeben
  • Gästeliste anhand der Rückantworten überprüfen
  • Tischordnung festlegen und dem Restaurant mitteilen
  • Reisevorbereitungen für die Flitterwochen treffen: 1 Woche vorher Koffer packen
  • Laufen Sie unbedingt Ihre Schuhe ein!
  • Route vom Standesamt zur Kirche und zum Restaurant noch einmal abfahren
  • Friseurtermin für den Bräutigam ausmachen
  • Für den Gästeempfang einkaufen
  • Kleingeld für Blumen- und Geschenkboten besorgen
  • Packen Sie die Handtasche für die Braut (Ersatzstrumpfhose nicht vergessen!)
  • Legen Sie die Ringe und Papiere bereit

Spartipps und Kostenplaner

Endkontrollliste

Braut

  • Brautkleid 
  • Unterwäsche 
  • Strümpfe 
  • Strumpfband 
  • Schmuck 
  • Haarschmuck 
  • Schleier 
  • Schuhe 
  • Handschuhe 
  • Taschentuch 
  • Lippenstift 
  • Ersatzstrümpfe 
  • Schere, Nadel und Faden in Kleidfarbe, 
  • Sicherheitsnadel 
  • Haarnadeln Reserve 
  • Friseur 
  • Visagist 
  • Zucker 

Bräutigam

  • Anzug, Cut 
  • Unterwäsche 
  • Socken 
  • Taschentuch 
  • Hemd 
  • Krawatte oder Mascherl 
  • Schuhe
  • Friseur 
  • Brautstrauß, Anstecker, Autoschmuck holen 
  • Ringe 
  • Trinkgeldvorrat einstecken 
  • Heiratsurkunde (für kirchliche Trauung) 
  • Zucker 

Kirche

  • Bräutigam 1/2 Stunde vorher bei Kirche und Gäste begrüßen. 
  • Zeremonienmeister teilt die Gäste ein, Anstecker, Automaschen und Liedertexte verteilen. 
  • Einzug organisieren, Braut kommt am Schluss (Bräutigam soll die Braut vorher nicht sehen). 
  • Nach dem Ringwechsel oder der Segnung dürfen Sie die Braut küssen, wird von den meisten Pfarrern leider nicht gesagt. 
  • Beim Auszug vor der Kirche das Brautpaar mit Reis bewerfen. 
  • Nach der Trauung an einem schattigen Platz, Gratulationen entgegennehmen, Brautjungfern übernehmen Blumen und Geschenke. 
  • Fotograf organisiert Gruppenfoto Ev. Agape bei der Kirche Danach Fahrt ins Fotostudio oder Freilichtserie, Gäste bleiben noch kurz und fahren zur Tafel weiter.
  • Besser ist es aber die Fotos bereits VOR der Trauung zu machen. Dann haben Sie weniger Stress und brauchen sich nicht darum zu kümmern wo die Gäste sind während Sie Fotos machen. 

Tafel

  • Sektempfang für Gäste 
  • Musiker sollte Hintergrundmusik liefern 
  • Treffen bei der Tafel (Applaus beim Eintreffen des Brautpaares) 
  • Tafel eröffnen 
  • Ansprachen der Väter etc. 
  • Fotograf macht noch einige Aufnahmen bis zum Beginn des Essens, je nach gewünschter Buchung ev. Tortenanschneiden und Brauttanz stellen und fotografieren. 
  • Zum letzten Gang Torte anschneiden. 
  • Musiker spielen live Brauttanz 
  • Ev. Spiele 
  • Mitternachtseinlage 

Hier können Sie sich unseren Hochzeitsplan auch zum Ausdruck downloaden

Nach der Hochzeit:

  • Endkontrolle nach der Hochzeitsreise
  • Dankkarten verschicken 4 - 6 Wochen nach dem großen Tag.
  • Am besten eine kleine Liste machen, wer was geschenkt hat, und auf der Karte notieren, denn persönliche Dankesworte haben Stil.
  • Achtung! Änderungen des Namens haben zur Folge, dass man auch seine Dokumente und Ausweise ändern lassen muss. Zum Beispiel: Führerschein und Reisepass.

 


C