PDFDruckbutton anzeigen?E-Mail

04.08.2003:

Heut hab ich endlich die Bilder bekommen von unseren Hochzeitsbasteleien! Hier ein kleiner Vorgeschmack auf unseren Kirchenbankschmuck bzw. die Hochzeitskerze:

Und hier seht ihr Anna-Maria und Theresa, unsere beiden Blumenmädchen (Anna hat sich übrigens selber die Haare geschnitten - sie will wohl an der Hochzeit hübscher aussehen als die Braut :-))


 

20.08.2003:

Noch 16 Tage bis zur Hochzeit und von richtiger Nervosität kann ich noch nicht sprechen. Zwar freue ich mich von Tag zu Tag mehr auf das Fest und die Gäste die mit uns feiern werden, aber die Aufregung hält sich (noch) in Grenzen. Es ist nun auch nicht mehr viel zu erledigen, die Gäste sind geladen, Blumen und Torte bestellt, der Musikvertrag unterschrieben und auch alles andere besprochen. Mama hat schon fleißig 16 Sorten Kekse gebacken! Ein Wahnsinn, und das bei der Affenhitze. Ich bin ihr so dankbar und merke, dass auch sie sich schon riesig freut. Im Gegensatz zu mir ist Mama schon nervös. Sie hofft, dass alles reibungslos abläuft und ich muss sie immer ein bisschen beruhigen, denn schließlich können wir den Ablauf des Festes nicht beeinflussen. Alles was wir vorplanen können haben wir gemacht und von Wetter und Laune der Gäste müssen wir uns überraschen lassen. Außerdem gehören kleine Pannen wohl dazu und machen einen Hochzeitstag unvergesslich (sofern sie sich in Grenzen halten) ;-)

Mein Trauzeuge ist auch schon nervös und hat am Wochenende mit Mama über die Hochzeit gesprochen. Es ist total schön wenn man merkt, dass auch andere sich mit uns freuen und mit ihren Gedanken bei der Hochzeit sind. Auch Katrin und Miriam (die die Ringe und die Hochzeitskerze in die Kirche tragen werden), freuen sich schon total und haben uns auch einen süßen Gästebucheintrag hinterlassen :-) Rebecca und Sabrina (die Schwestern unserer Blumenkinder) werden beim Ausschenken von Sekt und Wein und beim Herumreichen der Kuchen am Sektempfang helfen und sind auch schon aufgeregt, da es die erste Hochzeit ist, auf der sie dabei sein werden!

Am kommenden Samstag hab ich endlich den Termin zum Probestecken. Ich weiß ja immer noch nicht ob ich einen Schleier tragen soll? Es ist schon sehr romantisch (vor allem die typisch amerikanische Version: verschleiert zum Altar zu gehen) aber ich werd am Samstag mal testen ob ich mich mit dem Tüll am Kopf wohlfühle oder nicht. Meine Handschuhe werd ich definitiv nicht tragen, sondern nur die Stola (falls es nicht unerträglich heiß ist :-)) Mit Mama werd ich auch die Schleifen für den Kirchentürkranz und den Türkranz der an meinem Elternhaus befestigt wird, basteln. Dann müssen noch die restlichen Kirchenhefte zusammengebunden und einige Tischkarten geschrieben werden... Also doch noch einiges zu erledigen *uff* Aber es macht Spaß und es lohnt sich, denn die Basteleien sind ja wunderschön *selbstlob*


 

23.08.2003:

Heute hatte ich meinen Termin zum Probestecken bei der Frisörin. Ich bin begeistert kann ich nur sagen! Sie wird die Haare sehr hoch stecken, alles in Ringel legen am Hinterkopf und das Diadem vorne in die Hochsteckfrisur einbauen. Der Schleier - den ich nun doch tragen werde - wird am Hinterkopf gesteckt und zwar so, dass ich auch eine Lage des Schleiers vors Gesicht legen kann zum "verschleierten Kircheneinzug" :-) 

Außerdem hab ich heute für unseren Kirchenkranz und den Kranz an meinem Elternhaus Schleifen gebastelt. Aus Tüll, Geschenkband, Satinband und Blumendraht. Fehlen noch Röschen, die meine Nachbarin besorgen wird, und fertig.


C