Tipps-Tricks

Blumenkinder

Sie begleiten das Brautpaar auf dem Weg zum Altar – die Blumenkinder. Mit dem Streuen von Blumen, dem Tragen der Brautkleid-Schleppe oder sogar der Eheringe kommen ihnen wichtige Aufgaben zu. Die Garderobe der Kleinen sollte daher zum Look des Paares passen und trotzdem kindgerecht sein, damit sie sich wohlfühlen und Spaß an der Hochzeit haben.

Blumenkinder machen jede Hochzeit noch ein bisschen schöner. Die alte Tradition des Blumen-Streuens wird zwar nicht immer aufgegriffen, trotzdem spielen die Blumenkinder während der Zeremonie eine wichtige Rolle. Da sie mit dem Brautpaar die Kirche betreten, wirkt es besonders harmonisch, wenn die Kleidung der Blumenkinder farblich und stilistisch auf die Garderobe des Hochzeitspaares bzw. der Brautjungfern abgestimmt ist.

Schick und kindgerecht

Auch wenn das Brautkleid pompös und die Dekoration fulminant ist – die Bekleidung und das Styling der Blumenkinder sollte nicht zu übertrieben ausfallen. Fühlen sich die Kleinen nicht wohl, oder sind sie in ihren Bewegungen eingeschränkt, werden sie nur wenig Spaß an der Zeremonie und vor allem an der Feier danach haben.

  • Kleider für Mädchen sollten daher nicht zu lang oder zu eng sein.
  • Jungs sollten sich nicht mit Fliegen oder Krawatten ärgern müssen, wenn sie diese nicht tragen möchten.

Besonders bei Hochzeiten im Sommer ist es wichtig, dass die Kinder nicht schwitzen und eine Jacke oder Weste tragen, die sie notfalls ausziehen können. Auch der finanzielle Aspekt sollte nicht außer Acht gelassen werden – es besteht die Gefahr, dass die Kinder ihre Bekleidung während des Essens bekleckern, oder während des Spielens beschädigen.

Einmal Prinzessin sein: Blumenmädchen

Für viele kleine Mädchen geht als Blumenkind ein Traum in Erfüllung – einen Tag lang aussehen wie eine Prinzessin mit schönen Kleidern, Rüschen und Accessoires. Am besten geeignet sind Kleider, die bis zur Wade reichen. Auch lange Kleider oder sogar kleine Schleppen sind möglich, allerdings sollte keine Stolpergefahr für das Kind bestehen. Typisch für Blumenmädchen-Kleider sind zum Beispiel:

  • enge Taille mit zartem Gürtel oder Schleife
  • ausgestellter Rock mit Petticoat
  • anliegendes Oberteil mit Verzierungen aus Strass oder Pailletten
  • Rüschen an Ärmeln oder Rock
  • passendes Blumenkörbchen
  • Blumenkranz oder kleine Tiara im Haar

Farblich sollte das Outfit auf das Brautkleid bzw. die Kleider der Brautjungfern abgestimmt werden. Creme und Weiß passen hierbei fast immer, doch auch Pastelltöne oder kräftigere Farben können in Absprache mit der Braut gewählt werden. Zarte Sandalen oder Ballerinas komplettieren den Look. Mit kleinen Absätzen wirken die Schühchen noch schicker – allerdings sollte das Kind die Schuhe vorher testen und sich darin wohlfühlen.

Blumenjungen – kleine Gentleman

Besonders süß ist es, wenn auch die Blumenkinder als Paare auftreten. Daher können die Blumenjungen sich am Look des Bräutigams orientieren. Mit einem dunklen Anzug, einem hellen Hemd und schwarzen Schuhen ist jeder Blumenjunge perfekt ausgestattet. Eine Weste oder eine passende Anzugjacke machen den kleinen Mann perfekt. Schön ist es weiterhin, wenn Blumenmädchen und -jungen farblich harmonieren, oder ähnliche Accessoires tragen. So ergibt sich ein besonders romantisches Gesamtbild.

 
Gehobene Damenkleidung für Gäste von Hochzeiten 

Für viele Menschen ist die Hochzeit der schönste Tag des Lebens. Insbesondere die Freundinnen oder jüngere, weibliche Verwandte genießen es, sich zu diesem Anlass in Schale zu werfen. Im Gegensatz zur Herrenkleidung für Hochzeitsgäste ist die Auswahl hier größer, jedoch auch komplizierter. Welche Faktoren sollten Gäste einer Trauung beachten, bevor sie sich ein Kleid kaufen, wie gekleidet sollten und können sie zu dem freudigen Ereignis erscheinen? 

 

Link: festliche Bekleidung für Damen

 
Vorstellungen der Gäste, Dresscodes der Gastgeber

Viele Frauen träumen davon, eine Prinzessin zu sein. Am liebsten wollen sie auf einem rauschenden Fest die Blicke neidischer Rivalinnen und bewundernder Männer auf sich ziehen. Vor ihrem geistigen Auge ziehen ausladende Rokoko-Röcke mit Korsagen sowie aufwändigen Verzierungen vorbei. Es ist insbesondere Frauen wichtig, sich selbst schön zu finden – dennoch sollten sie einige Vorbedingungen beachten. 

Diese könnten durch Anlass und Gastgeber eingeschränkt sein. So sollten feierlich gekleidete Damen niemals weiß oder verwandte Farbtöne wie Elfenbein oder Creme tragen. Mit der Braut verwechselt zu werden wäre sicherlich einer der peinlichsten Fauxpas bei einer Hochzeit. Zuweilen wird auch von den Heiratenden gewünscht, dass keine schwarzen Kleider getragen werden, um den heiteren Charakter des Tages nicht zu gefährden. Bei der Einladung kann auch ein Dresscode angegeben sein. Sehr festliche Kleidung ist bei Formulierungen wie „Black Tie“ oder „White Tie“ angesagt. Auch „Abendgarderobe“ oder „Schwarzer Anzug“ weisen auf die Pflicht, elegant zu erscheinen, hin. 

Hinweise zur Orientierung 

Zunächst ist es wichtig, sich zu vergegenwärtigen, dass es zu teuer ist, Kleider nur für einen Anlass zu kaufen. Schicke Ladies sollten also etwas kaufen, dass neben der Hochzeit bei anderen Gelegenheiten wie 

- Bällen,

Opern- oder Theaterbesuchen,

Empfängen,

Eröffnungen,

Galas oder

anderen Festlichkeiten 

getragen werden kann. Grundsätzlich sollte die Kleidung farblich und stilistisch ausgereift, elegant und ansprechend wirken. Dafür gibt es zwar viele Möglichkeiten. Für die genannten Anlässe sollte die Kleidung jedoch niemals legär, lässig oder sportlich sein. Generell sind 

Roben,

Abendkleider,

Cocktailkleider und

Blazer-Kombinationen

geeignet. Dabei eröffnet gerade das künstliche Licht der abendlichen Anlässe Gelegenheiten für glänzende Stickereien wie Pailletten oder Strass. Dass die Feierlichkeit besonders ist, zeigt die subtile Erotik und aufsehenerregende Eleganz, welche durch

zarte Träger oder Schulterfreiheit, 

tiefe Dekolletees, 

hochhackige Schuhe,

hochwertigen, durchdacht eingesetzten Schmuck und

passende Accessoires wir Schals, Ledertaschen oder Kopfbedeckungen

stilsicher unterstrichen wird. 

Der Kauf der Abendgarderobe

Es gibt mehrere Möglichkeiten für eingeladene, weibliche Hochzeitsgäste zu einer eleganten Abendgarderobe zu kommen. Eine Anprobe in einem Fachgeschäft für Abendmode ist eine offensichtliche und auch vernünftige Möglichkeit. Dort finden sich in der Regel kompetente Verkäuferinnen, die ein Auge für die Eleganz einer Lady haben und beim zuweilen schwierigen Anziehen der Kleidungsstücke helfen. Auch Änderungswünsche können so direkt aufgenommen werden. 

Dennoch ist so ein Kauf im stationären Geschäft häufig äußerst kostspielig. Eine weitere Chance, elegante Abendmode zu erhalten, bieten renommierte Damenausstatter wie Peter Hahn im Internet. Eine große Auswahl, die man unabhängig von den Öffnungszeiten bequem von zu Hause aus treffen kann und damit die Vermeidung von Rush Hour und Gedränge in der Freizeit sind Pluspunkte dieses Weges. Schließlich kann man auch Abendkleidung leihen. Dies ist in der Regel günstiger, jedoch sind Passformen und Auswahl hier zumeist auch recht beschränkt.

Sie wollen auf Fotos doch sicher elegant aussehen.

Denken Sie daran, dass auf Hochzeiten immer Fotografen und Kameramänner sind die Fotos von der Braut und auch von Ihnen machen werden. Also lassen Sie sich in ihrem wunderschönen Kleid ablichten und freuen Sie sich über ihr wunderbares Kleid.

 

PDFDruckbutton anzeigen?E-Mail

Kater! Was nun?!

Ein guter Rat vornweg: Um ausgelassen feiern zu können, sollten Sie Ihren Junggesellenabend nicht direkt auf den Tag vor Ihrer Hochzeit legen. Verquollene Augen und ein ordentlicher Kater gehören nicht gerade zu den schönsten Hochzeitsaccessoires. 

Lässt es sich doch nicht anders einrichten, dann liefert Ihnen weddix einige Tipps gegen den Kater nach der großen Party:

Trinken Sie nicht auf nüchternen Magen. Im Gegenteil, gönnen Sie sich vor der Feier ruhig eine fettreichere Mahlzeit. Fett hemmt die Aufnahme von Alkohol ins Blut.

Trinken Sie vor, während und nach der Party viel Mineralwasser (zur Not auch Leitungswasser), um den Mineralhaushalt des Körpers wieder auszugleichen. Das ist dringend nötig, denn Ihr Körper scheidet durch Alkohol vermehrt Flüssigkeit und Mineralstoffe, vor allem Salz, aus.

Knabbern Sie ruhig zwischendurch Erdnüsse, Chips, Oliven oder andere fett- und salzreiche Snacks. Für alle, die es gesünder mögen: eine bis zwei Prisen Salz auf der Tomate oder dem Ei vom Tresen reichen aus, um die Salzverluste frühzeitig auszugleichen.

Bier, Wein, Sekt - trinken Sie nicht zu viel durcheinander. Beachten Sie: Süße und liebliche Drinks haben ein besonders hohes Katerpotenzial.

Wodka, Gin und Weißwein sind relativ gut verträgliche Getränke, die schlimmsten Nachwirkungen - bei gleicher Alkoholmenge - verursacht Brandy.

Eine vorsorgliche Kopfschmerztablette direkt nach der Party macht den Kater am kommenden Morgen verträglicher oder verscheucht ihn vollkommen.

Ein leicht deftiges Frühstück am Morgen danach sorgt für Nachschub an Salz. Ob Salzhering, saure Gurke oder Rollmops - greifen Sie, wonach Ihnen der Appetit steht. Vorsicht jedoch beim geliebten Honig- oder Marmeladenbrötchen: Zucker verschlimmert den Kater zusätzlich.

Ein Eisbeutel an Schläfen und Stirn verengt die Blutgefäße und kann dadurch den Kopfschmerz lindern. Ähnlich abschwächend wirkt konzentriertes Pfefferminzöl, das Sie an diesen Stellen leicht einmassieren. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass das Öl nicht in Ihre Augen gelangt!

   

Tipps für SIE und ihre Freundinnen:

  • Besuch einer Beautyfarm/ Sauna/ 
    Kosmetiksalon/ Sonnenstudio
  •  Gemeinsamer Brunch zum In-Erinnerungen-Schwelgen und Lästern
  • Single-Party besuchen oder Pyjama-Party 
    organisieren
  • Stripper direkt ins Wohnzimmer 
    bestellen
  •  Braut verkauft auf der Strasse Küsse für einen Euro und gibt von dem eingenommenen Geld ihren Freundinnen Drinks aus.
 

Tipps für IHN und seine Freunde:

  • Härtetest mit Striptease-Tänzerin zu Hause oder im Nachtlokal 
  • Cruisen mit geliehenem Cabrio, Motorrädern oder einem Oldtimer 
  • Besuch in der Stammkneipe, die SIE eh noch nie mochte 
  • Fußballspiel und Stadion-Feeling live erleben 
  • Spieleabend mit Bowling, Billard, Bier 
  • Gemeinsames Workout bei Squash oder Tennis Wanderung, Radtour oder Angeltour mit anschließendem Grill-Abend 
  • Einen richtig guten Actionfilm im Kino anschauen 
  • Alte Zeiten Revue passieren lassen und Kindheitsträume realisieren 
  • Besuch im Spielkasino 
  • Wochenendtrip an den Ballermann 6, 
  • in den Prater oder ähnlich aufregende Gegenden 
  • Sein Bester Freund ruft die Ex-Freundinnen von ihm an, um ihnen die traurige Nachricht zu überbringen, dass ER jetzt bald heiraten wird.

Wie wird man seinen Kater wieder los?

   

Seite 1 von 3

<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

C